Unser Orden

Miteinander im Glauben unterwegs.

Maria, deren Namen wir tragen, ist unser Vorbild

Wir Marienschwestern vom Karmel sind ein apostolisch tätiger Zweig des Karmelordens. Zur großen Karmelfamilie gehören auch die Karmeliten und die Karmelitinnen. Gemeinsam ist uns das Leben aus der freundschaftlichen Beziehung mit Gott, der uns seine bedingungslose Liebe zusagt.

Am 26. Februar 1861 feierte Sr. Theresia Böck ihre erste Profess, damit begann das Leben der Gemeinschaft in Linz. Bischof Rudigier von Linz machte die Schwestern auf die Nöte der Zeit aufmerksam und wies ihnen so den Weg in soziale Aufgaben. Seit 1861 wirken wir in Österreich, seit 1920 in Deutschland und seit 2002 in Uganda. 1961 wählten wir den Namen „Marienschwestern vom Karmel“. 

Maria, deren Namen wir tragen, ist uns Vorbild. 

In Österreich, Bayern und Uganda teilen wir mit Menschen Glauben und Leben. Wir möchten für sie da sein, wo sie uns brauchen, und ihnen so zum Zeichen der liebenden Nähe Gottes werden. Derzeit leben und wirken Marienschwestern in Linz, Aspach, Bad Kreuzen, Bad Mühllacken – Pensionistenheim, Grünau, Kirchdorf, Altheim, Gunskirchen, Erla.